fbpx

Was ist das B2B Marketing?

Was ist das B2B Marketing?

Was ist das B2B Marketing?

Die meisten Hersteller richten sich mit den hergestellten Dienstleistungen und Produkten nur an andere Unternehmen. Hierfür benötigen sie allerdings andere Strategien für das Marketing als die Hersteller oder die Dienstleister, welche mit dem jeweiligen Angebot die Verbraucher versorgen. Der Fachbegriff, welcher hierin sehr bekannt ist, ist das B2B Marketing. B2B (Business-to-Business) beschreibt hierbei die Kaufbeziehungen zwischen den einzelnen Unternehmen. Hierbei ist es egal, ob es sich um Produkte oder Dienstleistungen handelt.

Das B2B Marketing hat generell die gleichen Grundsätze wie auch das Business-to-Consumer Marketing (B2C). Während der Verbraucher oftmals beim Kauf durch Popularität, Emotionalität und eine große Werbekampagne verwendet wird, entscheiden sich Organisationen und Unternehmen aufgrund preisbezogener Eigenschaften. Daher muss sich das B2B Marketing mit solchen besonderen Voraussetzungen engagieren. Auch die Dienstleistungen und Produkte, welchen zwischen Unternehmen exportiert werden, beanspruchen oft genauere Erklärungen, da sie meist branchentypische Eigenheiten besitzen. Daher bieten sich auch hier Varianten des Online Marketings an, um mögliche Kunden zu informieren. Während eine gut strukturierte Website von großer Bedeutung ist, ist auch das E-Mail Marketing eine gute Möglichkeit, Dienstleistungen und Produkte in den Entscheidungsprozessen präsent zu haben. Die Kommunikation von Business zu Business läuft heute oftmals über Social Media ab.

Die Besonderheiten im B2B Marketing

Die umgesetzten Summen im B2B Marketing sind teils andere als jene im B2C-Marketing. Privatpersonen benötigen hierbei eher selten beispielsweise eine Software zur Steuerung von Maschinen oder Buchhaltung für viele tausend Angestellte.

Besonders das Leads generieren und somit auch die Akquise von Kunden haben in den vergangenen Jahren im B2B Marketing sehr an Bedeutung gewonnen. Hierbei übernimmt das B2B Marketing auch für komplizierte Produkte und Dienstleistungen vertriebsnahe Angelegenheiten. Die möglichen Kunden werden dann auch so lange vom B2B Marketing betreut, bis sie auch wirklich für eine Kooperation bereit sind.

Was sind die wichtigsten Methoden im B2B-Online-Marketing?

Eine Präsenz reicht für Unternehmen im B2B-Bereich heute nicht mehr aus, um neue Kunden gewinnen zu können und die dauerhaft aan sich zu binden. Vor allem für kleinere Unternehmen ist dies aber entscheidend im Kampf gegen die Konkurrenz mit den Anbietern auch die Aufmerksamkeit der Interessenten nachzuziehen.

B2B Marketing – Methode: Inbound Marketing

Zu den erfolgreichsten Ansätzen im B2B Marketing zählt auch das Inbound Marketing. Hierbei geht es darum, mögliche Kunden mit nützlichen Angeboten auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und diese somit während des Entscheidungsprozesses zum Kauf zu unterstützen.

B2B Marketing – Methode: Outbound Marketing

Im Vergleich zum Inbound-Ansatz setzen die B2B-Unternehmen im Outbound-Marketing auf eine sogenannte Push-Logik. Die Anbieter warten daher auch nicht, bis mögliche Kunden von sich auf das Unternehmen zugehen, weil sie beispielsweise viele nützliche Angebote von dem Anbieter bekommen haben und auch die Beurteilungen schätzen. Auch das Content Marketing ist hier von Bedeutung.

Zusammenfassung und Tipps und Tricks

Auch wenn der ein Internetmarktplatz mit dem B2B Marketing arbeitet und im Wesentlichen an die Konsumenten gerichtet ist und somit auch eine B2C-Ausrichtung besitzt, funktioniert auch hier das B2B Marketing. Wenn zum Beispiel hier ein Vendor Produkt an den Verkäufer als Marke oder Hersteller verkauft wird, die dann wiederum von Verkäufer direkt an die Käufer vertrieben werden, dann haben der Vendor sowie auch der Marktplatz eine „Business-2-Business“ Geschäftsbeziehung aufgebaut. B2B Marketing bezeichnet Beziehungen zwischen den einzelnen Unternehmen. Auch im B2B-Bereich ist das Marketing von hoher Bedeutung. Das Business to Consumer wird hierbei praktisch umgesetzt.