fbpx

Was ist ein Backlink?

Was ist ein Backlink?

Was ist ein Backlink?

Der Begriff Backlink stammt aus dem Englischen und heißt so viel wie „Rückverweis“. Als Backlink wird ein bestimmter Hyperlink bezeichnet, welcher von einer Website auf eine andere Seite führt. Backlinks sind auch unter dem Namen „externe Links“ oder „Inbound-Links“ bekannt. Ein Backlink ist daher ein Rückverweis, welcher von einer Website auf eine andere Seite zeigt. So empfiehlt es sich auf einer Website den Besuchern diesen Rückverweis zu geben, die verlinkte Seite auch zu besuchen. Solche Empfehlungen gibt auch Google.

Je mehr Backlinks eine Webseite Seite von anderen Seiten hat, desto eher steigt eine Seite auch in das Ranking bei Google ein.

Gründe für Backlinks

In den Suchmaschinen wird die Anzahl von Backlinks auf die Homepage als Nachweis für die Popularität oder die Wichtigkeit bzw. Relevanz der Webseite verwendet.
Hierbei ist wichtig, dass Backlinks eine unterschiedliche Qualität besitzen. Je beliebter die Website ist, auf welcher ein Backlink platziert wird, umso positiver ist natürlich auch der Effekt eines Backlinks.

Zu früherer Zeit konnte bei der Bewertung der Qualität von Backlinks der bereitgestellte PageRank derjenigen Seite helfen, auf welcher der Backlink ursprünglich platziert war. Es galt hierbei, je besser hierbei der PageRank der verweisenden Seite war, umso besser.

Wert eines Backlinks

Im Internet gibt es viele Webseiten, die sich mit dieser Frage beschäftigen, wie Backlinks beständig und systematisch aufgebaut werden können. Hierbei wird auch vom sogenannten Link-Building gesprochen.

Das Link-Building kann auf verschiedene Arten erfolgen, wobei normalerweise drei generelle Ansätze zu unterscheiden sind. Diese sind der Kauf eines Backlinks, das manuelle Eintragen eines Backlinks in Foren oder Webkatalogen und der Tausch von Backlinks.

Backlinks und der Google Algorithmus

Google erkennt die Backlinks durch Crawler, welche als virtuelle Roboter jeden Tag im WWW unterwegs sind und nach veränderten oder nach neuen Inhalten suchen. Veröffentlicht beispielsweise eine Online-Zeitung einen neuen Artikel über eine Person, dann können Leser der Zeitung den neuen Link sofort anklicken und die neue Webseite besuchen. Der Google-Suche ist zu diesem Zeitpunkt noch gar nichts von diesem neu entstandenen Weblink bekannt. Erst beim nächsten Seitenbesuch durch den Crawler wird die Verlinkung dann ergründet und die Google-Datenbank um jene neuen Informationen ergänzt.

Was ist ein Linkaufbau

Unter einem Linkaufbau, der auch als Linkbuildung bezeichnet wird, werden Anweisungen zur Generierung der Backlinks verstanden. Ein Linkaufbau dient zur Verbesserung und zum Aufbau der Linkpopularität, welcher ein bedeutender Faktor bei Rankings in Suchmaschinen ist.

Ein Linkaufbau fasst die Arbeitsweisen zusammen, mit denen Webseitenbesucher, SEO oder weitere Verlinkungen anderer Seiten auf die Zielwebseite ableiten. Hierbei zählt die Suchmaschinenoptimierung (SEO), bei welcher die Basis des Linkaufbaus auch die Popularität ist. Eine Webseite wird daher auch wichtiger, je häufiger andere Seiten auf sie verlinkt werden. Dies ist auch für die SEO von Bedeutung.

Offpage Optimierung

Die OffPage-Optimierung ist der Aufbau der Reputation von Webseiten. Dies kann durch Änderungen an einer Webseite von allein geschehen, wie es auch bei der OnPage-Optimierung stets der Fall ist. Anstelle dessen wird die Reputation einer Webseite hauptsächlich von Backlinks bestätigt. Dies sind jene Links, welche von einer anderen auf die eigene Seite zeigen. Mit großer Wahrscheinlichkeit fließt jene Popularität der Links bei Suchmaschinen mit einem beachtlichen Stellenwert in das jeweilige Ranking ein.